Grundel 15cm

 

 

Wohl kein Fisch hat sich in den letzten Jahren so intensiv verbreitet wie die Grundel. Da ist es nur eine Frage der Zeit gewesen, bis sich die Räuber auf diese Nahrung eingeschossen haben. Die Grundel bietet mit ihren 15cm einen äußerst realistischen Köder in einer guten Größe für Zander, Hecht und Wels, aber auch große Barsche schlürfen die Grundel weg. Durch den nach oben ausgerichteten Schwanzteller hat der Köder eine Aktion, welche sich von der klassischen 08/15 Aktion unterschiedet und dadurch auch erfahrene und große Räuber an den Haken lockt.

 

Besonders sind auch die beiden seitlichen Brustflossen, welche die Absinkphase deutlich verlängern. Gerade in der Phase kommen die Bisse! Ihre Aromatisierung mit einem intensiven Makrelenaroma lässt die Grundel für jeden Räuber weithin bemerkbar und noch authentischer wirken. Die Bissausbeute steigt dadurch erheblich! Am besten mit einem Jig #4/0 und einem Stingerdrilling #6 fischen.

 

 

 

Motoroil:

Motoroil ist eine der klassischen Farben in jeder Raubfischbox. Nicht nur seine naturgetreue Farbgebung, welche einen Kaulbarsch oder eine Grundel imitiert, sondern auch seine UV-Aktivität machen diese Farbe zum Alleskönner. Am besten ist dieser Köder bei klarem bis leicht angetrübtem Wasser und keiner bis mittlerer Bewölkung zu fischen, also dann, wenn die Fische viel nach Auge jagen. Für eine Art Schuppeneffekt sorgt das eingegossene Glitter, welches bei Motoroil die Farbe rot hat.

 

Pumpkin:

Pumpkin ist ein orange, welches allerdings nicht grell, sondern eher gedeckt daherkommt. Die Erfahrung hat gezeigt, dass ein greller Köder die Fische eher abschreckt als zum Biss verleitet. Das dezente orange lockt viele Fische an, die in etwas angetrübterem Wasser auf Sicht jagen. Hier liegt auch sein Einsatz, in großen Tiefen sowie bei trüberem Wasser oder bedeckter Witterung. Für eine bessere Sichtbarkeit sorgen des weiteren die Fluopartikel, welche eingegossen sind und das lilane Glitter.

 

Weed:

Der grüne Köder hat sich in vielen Gewässern bei leichter Trübung als eine Geheimwaffe bewährt. Mit den Räubersnack Ködern in Weed erreicht das ganze eine neue Stufe. Nicht nur die Fluopartikel, sondern auch das grasgrüne Glitter machen diesen Köder so fängig. Ihren Einsatz findet die Farbe Weed in angetrübtem Wasser sowie tieferem Wasser. Die Topfarbe am Fluss.

 

Ghost:

Leicht durchscheinend mit einem unbestimmten Farbstich kommt Ghost als der Köder für klares Wasser daher. Gerade scheue Fische sehen in diesem Köder einen Weißfisch, welcher eine leckere Nahrung darstellt. Im klaren Wasser den richtigen Köder zu haben ist nie ganz einfach, da insbesondere Zander sehr nach dem Auge jagen. Hier bietet Ghost ein top Angebot, welches dank Fluopartikeln und silbernem Glitter viele Lichtbrechungseffekte erzeugt, wodurch Räuber auch auf Distanz gelockt werden.

 

Shiny Copper:

Diese Farbe hat es in sich. Der Name sagt es schon: Hier ist nicht Kupferfarbe verarbeitet, sondern einer durchsichtigen Farbe feinste Kupferpartikel zugesetzt worden. Dadurch bricht sich das Licht ganz ungewöhnlich. Dadurch erscheint der Köder insbesondere in klarem Wasser komplett anders im Vergleich zu den konventionellen Ködern. Gerade erfahrene Fische werden sich von den Kupferpartikeln und dem zugesetzen goldenem Glitter überlisten lassen.

 

 

1,40 €

  • 0,02 kg
  • verfügbar
  • 5 - 8 Tage Lieferzeit

Moppelstint 13cm

 

 

In den letzten Jahren in immer mehr Fachgeschäften zu finden hat die klassische Stintform ihre Fängigkeit tausendfach unter Beweis gestellt. Allerdings kennen gerade die erfahrenen Räuber die Köder schon gut. Zeit für unseren Moppelstint. Dieser bricht nicht nur mit der klassischen, schlanken Stintform, sondern stellt für jeden hungrigen Räuber auch einen sehr nahrhaften Snack dar, welcher gerade von großen Räubern gern genommen wird. Das schöne am Moppelstint ist des weiteren, dass er einen sehr bulligen Kopf hat, wodurch er beim Absinken einen höheren Wasserwiederstand hat und dadurch auch die fängige Absinkphase verlängert wird. Seine Aromatisierung mit einem intensiven Makrelenaroma lässt den Moppeltsint für jeden Räuber weithin bemerkbar und noch authentischer wirken. Die Bissausbeute steigt dadurch erheblich!

 

Am besten mit einem Jig #3/0 und einem Stingerdrilling #6 fischen.

 

 

Motoroil:

 

Motoroil ist eine der klassischen Farben in jeder Raubfischbox. Nicht nur seine naturgetreue Farbgebung, welche einen Kaulbarsch oder eine Grundel imitiert, sondern auch seine UV-Aktivität machen diese Farbe zum Alleskönner. Am besten ist dieser Köder bei klarem bis leicht angetrübtem Wasser und keiner bis mittlerer Bewölkung zu fischen, also dann, wenn die Fische viel nach Auge jagen. Für eine Art Schuppeneffekt sorgt das eingegossene Glitter, welches bei Motoroil die Farbe rot hat.

 

 

Pumpkin:

 

Pumpkin ist ein orange, welches allerdings nicht grell, sondern eher gedeckt daherkommt. Die Erfahrung hat gezeigt, dass ein greller Köder die Fische eher abschreckt als zum Biss verleitet. Das dezente orange lockt viele Fische an, die in etwas angetrübterem Wasser auf Sicht jagen. Hier liegt auch sein Einsatz, in großen Tiefen sowie bei trüberem Wasser oder bedeckter Witterung. Für eine bessere Sichtbarkeit sorgen des weiteren die Fluopartikel, welche eingegossen sind und das lilane Glitter.

 

 

Weed:

 

Der grüne Köder hat sich in vielen Gewässern bei leichter Trübung als eine Geheimwaffe bewährt. Mit den Räubersnack Ködern in Weed erreicht das ganze eine neue Stufe. Nicht nur die Fluopartikel, sondern auch das grasgrüne Glitter machen diesen Köder so fängig. Ihren Einsatz findet die Farbe Weed in angetrübtem Wasser sowie tieferem Wasser. Die Topfarbe am Fluss.

 

 

Ghost:

 

Leicht durchscheinend mit einem unbestimmten Farbstich kommt Ghost als der Köder für klares Wasser daher. Gerade scheue Fische sehen in diesem Köder einen Weißfisch, welcher eine leckere Nahrung darstellt. Im klaren Wasser den richtigen Köder zu haben ist nie ganz einfach, da insbesondere Zander sehr nach dem Auge jagen. Hier bietet Ghost ein top Angebot, welches dank Fluopartikeln und silbernem Glitter viele Lichtbrechungseffekte erzeugt, wodurch Räuber auch auf Distanz gelockt werden.

 

 

Shiny Copper:

 

Diese Farbe hat es in sich. Der Name sagt es schon: Hier ist nicht Kupferfarbe verarbeitet, sondern einer durchsichtigen Farbe feinste Kupferpartikel zugesetzt worden. Dadurch bricht sich das Licht ganz ungewöhnlich. Dadurch erscheint der Köder insbesondere in klarem Wasser komplett anders im Vergleich zu den konventionellen Ködern. Gerade erfahrene Fische werden sich von den Kupferpartikeln und dem zugesetzen goldenem Glitter überlisten lassen.

 

1,10 €

  • 0,01 kg
  • verfügbar
  • 5 - 8 Tage Lieferzeit

Wiggleworm 7cm

 

Der Wiggleworm mit seinen 7cm stellt einen perfekten Snack für alle Arten von Raubfischen dar. Sein Haupteinsatzgebiet liegt zwar auf dem Fang von Barschen und Forellen, aber auch Hechte und Zander überlistet dieser quirlige Köder. Insbesondere in der Brutfischzeit, also quasi vom Frühsommer bis zum Herbst, fängt dieser Köder richtig gut, auch große Hechte und Zander sehen dann in dem Wiggleworm einen leckeren Snack. Seine Aromatisierung mit einem intensiven Makrelenaroma lässt den Wiggleworm für jeden Räuber weithin bemerkbar und noch authentischer wirken. Die Bissausbeute steigt dadurch erheblich! Am besten mit einem Jig #1 - #1/0 fischen.

 

 

Motoroil:

 

Motoroil ist eine der klassischen Farben in jeder Raubfischbox. Nicht nur seine naturgetreue Farbgebung, welche einen Kaulbarsch oder eine Grundel imitiert, sondern auch seine UV-Aktivität machen diese Farbe zum Alleskönner. Am besten ist dieser Köder bei klarem bis leicht angetrübtem Wasser und keiner bis mittlerer Bewölkung zu fischen, also dann, wenn die Fische viel nach Auge jagen. Für eine Art Schuppeneffekt sorgt das eingegossene Glitter, welches bei Motoroil die Farbe rot hat.

 

 

Pumpkin:

 

Pumpkin ist ein orange, welches allerdings nicht grell, sondern eher gedeckt daherkommt. Die Erfahrung hat gezeigt, dass ein greller Köder die Fische eher abschreckt als zum Biss verleitet. Das dezente orange lockt viele Fische an, die in etwas angetrübterem Wasser auf Sicht jagen. Hier liegt auch sein Einsatz, in großen Tiefen sowie bei trüberem Wasser oder bedeckter Witterung. Für eine bessere Sichtbarkeit sorgen des weiteren die Fluopartikel, welche eingegossen sind und das lilane Glitter.

 

 

Weed:

 

Der grüne Köder hat sich in vielen Gewässern bei leichter Trübung als eine Geheimwaffe bewährt. Mit den Räubersnack Ködern in Weed erreicht das ganze eine neue Stufe. Nicht nur die Fluopartikel, sondern auch das grasgrüne Glitter machen diesen Köder so fängig. Ihren Einsatz findet die Farbe Weed in angetrübtem Wasser sowie tieferem Wasser. Die Topfarbe am Fluss.

 

 

Ghost:

 

Leicht durchscheinend mit einem unbestimmten Farbstich kommt Ghost als der Köder für klares Wasser daher. Gerade scheue Fische sehen in diesem Köder einen Weißfisch, welcher eine leckere Nahrung darstellt. Im klaren Wasser den richtigen Köder zu haben ist nie ganz einfach, da insbesondere Zander sehr nach dem Auge jagen. Hier bietet Ghost ein top Angebot, welches dank Fluopartikeln und silbernem Glitter viele Lichtbrechungseffekte erzeugt, wodurch Räuber auch auf Distanz gelockt werden.

 

 

Shiny Copper:

 

Diese Farbe hat es in sich. Der Name sagt es schon: Hier ist nicht Kupferfarbe verarbeitet, sondern einer durchsichtigen Farbe feinste Kupferpartikel zugesetzt worden. Dadurch bricht sich das Licht ganz ungewöhnlich. Dadurch erscheint der Köder insbesondere in klarem Wasser komplett anders im Vergleich zu den konventionellen Ködern. Gerade erfahrene Fische werden sich von den Kupferpartikeln und dem zugesetzen goldenem Glitter überlisten lassen.

 

0,75 €

  • 0,01 kg
  • verfügbar
  • 5 - 8 Tage Lieferzeit